Montag, 16. Juni 2014

Urlaubs-Lust


Gestern Abend, nach dem 2-Tage-Yogalehrerseminar in unserer Schule: mit dem Rad an den Strand, barfuß im Sand laufen, den Wind auf der Haut spüren, das Meer riechen ... ein herrlicher Abschluss für dieses Wochenende.




Auf dem Weg komme ich immer an einem ganz besonderen Haus vorbei. Es besticht durch seine Architektur und Lage und ist mit Sicherheit ein besonderes Juwel für Feriengäste. Auch diesmal blieb, während ich das Rad abstellte, mein Blick daran hängen. Das Licht der Sonne fiel auf den Hof und ein Mädchen im Teenageralter saß auf der Treppe und las. Der Vater ging an ihr vorüber, strich über ihren Kopf und fragte, ob alles ok sei.

Ich beobachte die Szenerie und denke so bei mir: Urlaub ist doch eine ganz besondere Zeit - weil man sie hat und sie sich nimmt, um Dinge zu tun, für die man im Alltag einfach keine Zeit hat. Und ich frage mich: 'Warum verschieben wir eigentlich "Sachen" die wir so gern tun möchten, auf später, den Urlaub oder die Zeit der Rente?'  Wie wäre es denn, wenn man, statt die Tage bis zu nächsten Urlaub zu zählen, nach Möglichkeiten sucht, die Dinge auf die man Lust hat, auch dann zu tun, wenn einem der Sinn danach steht?

Ich werde darüber wohl ab & zu nochmal nachdenken und
wünsche Euch, eine sonnige Woche mitten im Juni!
Namastè Constanze


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen