Sonntag, 20. Juli 2014

Meilensteine der Woche

Der große Meilenstein und Erfolg dieser Woche ist natürlich die Online-Schaltung unsere neuen Internetpräzenz - wir haben schon davon berichtet.

Wir sind mitten in der Hochsaison und an diesem traumhaften Wochenende gab es natürlich viele Anrufe von (inzwischen) verzweifelt suchenden (Spontan-) Urlaubern. Ja, nicht jedem ist es vergönnt, langfristig seinen Urlaub zu planen. Glück für uns, die wir so spät einsteigen. So füllt sich unsere kleine Pension langsam...
Auch wenn schon die ersten Sommergäste ihr Quartier bei uns bezogen haben, gibt es immer noch ein paar (schon lange wichtige) Restarbeiten im Hintergrund.


Zum Beispiel die Schlüssel - die ja eigentlich schon immerzu nachgemacht werden sollten ... ;)  - Fertig!
Und die Infomappen für die Appartements... - jetzt fertig!

Der aktuelle Newsletter steht noch aus. Es wird der letzte dieser Art sein - auch hier ist es Zeit für neue Wege. Die Basis ist schon geschaffen! Wenn auch Du  Interesse an unseren News hast - auf der Startseite findet sich ein Anmeldeformular dafür.

Eine Woche voller neuer Eindrücke neigt sich dem Ende. Wir hoffen auch Deine Woche hatte tolle Momente - ein Rückblick auf die Besten davon, ist ein guter Anlass, sich erneut zu freuen.

Von uns gibt es herzliche Grüße - laß den Sonntag sonnig ausklingen...,

René & Constanze



Freitag, 18. Juli 2014

Online!

Wir sind online!
Das Warten hat ein Ende, unsere neue Website ist da. Auch wenn sie nicht den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, ist der Grundstein gelegt. Wir freuen uns darauf sie mit Euch zu teilen!

 













Wir wünschen Euch ein sonniges Sommerwochenende mitten im Juli, mit herzlichen Grüßen, René & Constanze

Montag, 14. Juli 2014

Nicht der Himmel ...



Nicht der Himmel bringt das Glück;
der Mensch bereitet sich sein Glück und
spannt seinen Himmel selber in der eigenen Brust.

 










Der Mensch soll nicht sorgen,
dass er in den Himmel,
sondern dass der Himmel in ihn komme.
Wer ihn nicht in sich selber trägt,
der sucht ihn vergebens im All.

Otto Ludwig

Donnerstag, 10. Juli 2014

Wellen!

Wir haben traumhafte Wellen seit gestern!

Man kann sich nicht satt sehen - steht wie gebahnt: riecht das Meer, spürt den Wind auf der Haut, die warme Sonne im Gesicht und schaut dem Spiel der Gischt mit den Sonnenstrahlen zu. Das Highlight allerdings, ist das Bad - inmitten von Wellenbergen & -tälern. Was für ein unglaubliches Gefühl, so hautnah die Kraft des Elementes Wasser zu spüren.
Selbst die Schwimmbojen haben sich "mitreißen" lassen.

Und Du, kannst Du das Meer riechen?

Wir wünschen Euch einen traumhaften Tag,
R & C

PS: Natürlich haben wir keine Boje mit unserer Werbung ;)
      Kleiner Scherz von René :)

Mittwoch, 9. Juli 2014

Menschen



Ich schätze Menschen, die verletzlich
und verwundbar sind,
denn sie besitzen eine empfindsame Seele
und können andere verstehen.
Ich achte Menschen, die zu ihrer Meinung stehen
und sich selbst nicht verleugnen,
die aufstehen, wenn sie gefallen sind,
die IHR Leben wirklich leben.

Ich mag Menschen, die nicht nur sich selbst sehen,
die dir die Hand reichen und dir sagen:
"Schön, dass es dich gibt, einfach so,
weil du bist wie du bist."
 
 ...und nicht weil sie dich gerne hätten, wie sie es wollen.
Und diese Menschen haben einen Platz in meinem Herzen.

Danke fürs Teilen: „Die Liebe ist ein Ring und ein Ring hat kein Ende“, fb
Bildquelle: Sascha Reber, fb

Montag, 7. Juli 2014

DANKbar

"Lasst uns dankbar sein
gegenüber Menschen,
die uns glücklich machen.

Sie sind liebenswerte Gärtner,
die unsere Seele zum Blühen bringen."

Marcel Proust


Donnerstag, 3. Juli 2014

Wozu Yoga nützlich ist?

Yoga weckt kreatives Potenzial.
Yoga macht flexibel - körperlich & geistig.
Yoga hilft die eigene Mitte zu finden.
Yoga ...

hilft, auch mal wieder zu lachen, vielleicht sogar über sich selbst!

Bildquelle: Yoga Deutschland Magazin - thx

Mittwoch, 2. Juli 2014

Dein Platz in der Mitte


Es geht die irrige Meinung um, ein Mensch, der in seiner inneren Mitte ruht, der bei sich selbst angekommen ist, der würde den ganzen Tag über phlegmatisch grinsen und sanft blinzeln wie eine Hindu-Kuh. Das ist unrichtig. 

 
Ein Mensch, der in seiner inneren Mitte ruht, trägt das gesamte Spektrum menschlicher Emotionen in sich und bringt es auch zum Ausdruck, doch er selbst bleibt davon unberührt, weil er hat erkannt, dass er nicht seine Emotionen ist. Er hat diese Emotionen, aber er ist nicht seine Emotionen. Er verfügt über sie – nicht sie über ihn. Menschen, die nicht in ihrer Mitte ruhen, werden zum Spielball, zum Opfer ihrer Emotionen, doch der, der bei sich selbst angekommen ist, der meistert sie. Er kann Trauer, Zorn, Wut, Angst oder auch das Gegenteilige davon empfinden und bleibt dennoch in seiner Mitte, ist dabei glücklich, bleibt unberührt.

Jene, die diesen Zustand erreicht haben, wissen das. Jene, die ihn nicht erreicht haben, halten das für unmöglich und deshalb erreichen sie diesen Zustand auch nicht.



Bild/ Text: 
David P. Pauswek – der Andersmensch, © 2012

Dienstag, 1. Juli 2014

Es ist Juli!

Endlich Sommer!
Zumindest nach dem Kalender, indem der Monat in unseren Gefilden für Sonne, Aktivitäten im Freien, und- ganz wichtig -   für Erholung steht. Mal schauen, was der Juli 2014 für uns bereit hält...

Heute morgen war der Strand fast menschenleer und frisch durch "gpflüggt", so dass die Füße ganz tief in den weichen, kühlen Sand hineingesunken sind. Die klare Ostsee ist herrlich erfrischend und nach dem Bad durchwärmt die Sonne so wohlig. Der Wind geht sanft über die Haut und läßt ein Prickeln zurück... aber alle überflüssigen Gedanken nimmt er mit sich fort.
So ganz mit den Elementen ist - und bleibt - der frühe Morgen für mich, der perfekteste Start in den Tag.


ღ Constanze
cori yoga