Dienstag, 9. September 2014

Peene Blitz vom Sonntag

Wie heißt es so schön:
"Nichts ist älter als die Zeitung vom Vortag".


Nun gut, mittlerweile ist es noch einen Tag länger her, da ich gestern nicht zum Schreiben gekommen bin, aber vielleicht auch gut so. Erinnere ich in der fast Wochenmitte mal daran, das am Sonntag etwas in der Zeitung stand: unsere Anzeige. Deren Inhalt ist allerdings alles andere als "alt", verweist er doch darauf, dass es ab Mitte September bei uns in der Yogaschule wieder in die Vollen geht.
Wir haben an zwei Tagen neue Programme, jeweils für 10 Wochen auf dem Plan, es gibt neue Workshopangebote sowie eine neue Ausbildung in Rostock. Wir freuen uns drauf und berichten schon bald, an dieser Stelle, mehr.


Aber was mich dabei wirklich beschäftigt ist die Frage: "Liest jemand diese Anzeige?" In der heutigen virtuellen Welt ist alles voll mit Informationen und Interessenten sind auf mehreren Wegen schnell erreichbar. Dank facebook kann ich meine Mitteilungen deutschlandweit und darüber hinaus bekannt machen. Aber wie erreiche ich die Menschen im Nachbarort, die die auf der Suche nach unserem Angebot sind und davon noch gar nicht gehört haben? Neben Flyern und Aushängen ist es die Anzeige, zumindestens im herkömmlichen Sinne, als weitere Alternative. Nach dem Erscheinen allerdings, habe ich gerademal durch die Zahl der Anrufe ein Feedback, ob sich der finanzielle und zeitliche Aufwand für diese Form der Werbung gelohnt hat.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Ausklang für den Dienstag heute,
mit herzlichen Grüße,
Constanze


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen