Freitag, 31. Juli 2015

"Woll-Lust"



Der Titel des Buches, hört oder liest man ihn zum ersten Mal, verleitet, vielleicht dabei verlegen schmunzelnd, an eine frivole Geschichte zu denken. Und wie so oft im Leben, ertappt man sich beim „Schubladen-Denken“, spätestens, wenn klar wird, dass es wahrhaft nur um die Freude am Stricken geht. Aber schon die Idee und auch der Mut zur Provokation lassen den Humor, die Fähigkeit mit Worte zu spielen und die scharfe Beobachtungsgabe der Autorin erkennen. Blanca Busquets erzählt mit ihrer Protagonistin  Maria Dolors, eine mitreißende, warmherzige und berührende Geschichte, die so ganz aus dem Leben und doch, wie jedes einzelne Leben von uns beweist, einzigartig ist.

Eine alte Dame, die mit nach einem Schlaganfall auf ihr jetziges Leben schaut, auf ihre Familie bei der sie wohnen „darf“ und in der Einsamkeit ihres Seins zurückblickt auf die Jahre davor. Ihr entgeht nichts, nur ihre Familie ist da ganz anderer Meinung.

Die Woll-Lust der Maria Dolors“ ist eine turbulente, komische und geistreiche Geschichte über die Geschicke des Lebens. Sie lädt ein zum Lächeln bis herzhaftem Lachen und rührt auch zu Tränen. Sie spiegelt auf einzigartige Weise unsere selbstgesuchte Freiheit  - die Art & Weise, wie wir leben und erinnert an die Dinge die zählen, die, die das Leben mit all seinen Momenten für jeden von uns, so wichtigmachen.

Meine Empfehlung ist, das Buch zu hören. Katharina Thalbach verleiht der 85-jährigen Dolors eine ausdruckstarke und so glaubhafte Stimme und lässt den Zuhörer ganz vergessen, dass dies (nur) eine Geschichte ist und sie (lediglich) die Vorleserin.

Viel Freude beim Lesen oder Hören,
mit lichtvollen Grüßen von Herz zu Herz,
C

„Flüchtiger Traum ist Menschenleben
und selbst die Träume sind ein Traum.“


Bildquelle: der Hörverlag, Produktion 2010

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen