Samstag, 9. Januar 2016

Alles schief gelaufen?




Oder, genauso, wie es sollte?

Kennst Du das?
Man hat eine bestimmte Vorstellung davon, wie die Dinge laufen sollen und dann kommt alles ganz anders. Im Nachhinein, wenn man es dann genau betrachtet, kommt man zu der Erkenntnis, dass es wohl genauso kommen musste.

S i e  s i n d  e n d l i c h  d a - ich kann es noch gar nicht fassen. Wer?
Na, die Yoga Nidra CDs, die wir schon so lange sehnsüchtig erwarten. Diesen Moment, und die damit verbundene Freude, hätte ich mir schon für den 10. bzw. 11. Dezember letzten Jahres gewünscht. Aber leider  – wie so oft im Rahmen dieses Projektes – kam mal wieder alles ganz anders und der „Teufel“ steckte abermals, leider, im Detail.

Meine Versprechungen nicht einhalten zu können, die bestellten (und bezahlten) CD's noch vor  Weihnachten zu versenden, hatte mich unendlich betrübt. Mit Humor betrachtet - der mich, Gott sei Dank, auch in „Stresssituationen“ nicht verlässt – sagte ich mir: „Es ist eine CD zur Tiefenentspannung. Sie übt uns von Beginn an darin, e n t s p a n n t zu bleiben, egal wie es kommt.“ Auch aus diesem Grund schreibe ich heute diesen Beitrag. Ich möchte Dir für Dein geduldiges Warten danken und dafür, dass Du Dir Deine Vorfreude behältst.

René weiß, wie viel Zeit, Kraft und Herzblut ich in diese CD und in all die Dinge, die zu bedenken und zu beachten waren, gesteckt habe. Fürsorglich auf meine Erholung bedacht, hat er trotzdem entschieden: Der Versand der CD erfolgt ab dem 18.01.2016, wenn die Yogaschule offiziell wieder öffnet. Inzwischen wissen wir, das dieser Zeitpunkt gar nicht so unrealistisch war. Vom Erhalt der Genehmigung von der GEMA (02.12.15) bis zu dem Zeitpunkt, an dem die CDs bei uns angekommen sind, sind nochmal 4 Wochen ins Land gegangen - nicht zuletzt wegen der Feiertage. Und, die Korrespondenz rund um dieses Projekt, hat uns fröhlich durch die ganzen Betriebsferien begleitet.

Am 02. Januar des neuen Jahres erreichte uns eine E-Mail von Hartmut aus dem Tonstudio, mit einem Foto im Anhang. Alle CDs sind akurat zum Zählen und zur Gütekontrolle auf der Studiocouch ausgebreitet. (Der Kreis schließt sich. Auf dieser Couch haben wir das erste Gespräch zur Zusammenarbeit geführt.) Mein Herz hüpfte gleich vor Freude und alle Aufregung löste sich in Luft auf.

Wir haben - im Nachhinein - die Entscheidung getroffen, die CDs nicht einzuschweißen – der Umwelt zu liebe. Das gibt uns die Möglichkeit, auf eine Nacharbeit seitens des Presswerks zu verzichten. Dieses öffnet erst am 11. Januar diesen Jahres wieder. Wer weiß, was allein auf dem Postweg dahin mit dem Paket alles passieren könnte...

Wir versprechen, ab Montag, den 18. Januar unser Bestes zu geben, um alle bestellten CDs (nach Zahlungseingang) zu versenden. Alle bereits eingegangenen Bestellungen werden wir der Reihe nach bearbeiten.

Wenn auch unser Mann vom Tonstudio unkte: „Alles schiefgelaufen!“, denke ich rückblickend: „Alles sollte wohl genauso sein.“

Von Herz zu Herz,
Namasté C


Den 1. Beitrag zum Thema findest Du hier: "Zum Greifen nah" >>>

 

1 Kommentar:

  1. Wie heißt es so schön? Was lange währt....
    Ich freue mich jedenfalls für Dich, dass es jetzt geklappt hat. Und für mich freue ich mich natürlich auch. Denn nun werde ich bald die Entspannungsübungen hier weiterführen können.
    Liebe Grüße,
    Elvira

    AntwortenLöschen