Montag, 18. Juli 2016

Tun & Ruhen


Zauberwort: Work-Life-Balance!
Ursprünglich haben wir gearbeitet, um leben zu können. Heute kehrt ist es überwiegend umgekehrt. Im Yoga üben wir uns in Aufmerksamkeit und Bewusstsein. Prüfen wir also immer wieder aufs Neue in unserem Leben, ob wir auch leben!



Sechs Stunden
 
sind genug für die Arbeit;
 
die anderen sagen zum Menschen: 

lebe!

Lukian von Samosata

Bild: Schirner Verlag



Durch das

 Zuviel-Arbeiten

sündigt man am Leben

und
 
an der Arbeit selber.

Paula Modersohn-Becker






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen